Unsere Leistungen

Koordinationszirkel

Koordination ist das Zusammenspiel vom zentralen Nervensystem und der Skelettmuskulatur innerhalb eines Bewegungsablaufes. Hierbei übernimmt das Nervensystem die Steuerung und die Muskulatur die Ausführung der Bewegung.

Koordination ist also die Grundlage einer jeden menschlichen Bewegung.

Ohne Koordination ist alles nichts...
Erst eine gute Koordination macht die anderen motorischen Grundeigenschaften wie Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit sinnvoll und im täglichen Leben nutzbar. Bereits ab dem 30. Lebensjahr können sich die koordinativen Fähigkeiten zurückentwickeln. Da dies in kaum merklichen Schritten passiert, gilt –

Trainieren Sie Ihre Koordination – ein Leben lang!

Wie funktioniert Koordination?

Vereinfachte Darstellung:

  1. Informationsaufnahme durch Auge, Ohr...
  2. Verarbeitung im Gehirn und Findung einer Lösung
  3. Weiterleitung an die Muskulatur
  4. Ausführung der Bewegung

Wie wirkt das Koordinationstraining auf meinen Körper?

  • Es werden besonders die kleinen und tiefen Muskeln angesprochen und verstärkt aktiviert
  • Eine optimale Stabilisierung der Wirbelsäule und der Gelenke führen zur Entlastung des passiven Bewegungsapparates
  • Verbesserung der Bewegungsökonomie. Sie brauchen weniger Energie für Ihre Bewegungen und werden dadurch leistungsfähiger
  • Verkürzung der Reaktionszeit der Muskeln
  • Optimierung von Haltungs- und Bewegungsabläufen
  • Schutz vor haltungsbedingten Schmerzen
  • Sturzprophylaxe und Sicherheit im Alltag
  • Erhalt und Wiederherstellung der Beweglichkeit

Wie gut ist Ihre Koordination?

Jeder Mensch hat einen individuellen Koordinationswert. Der wissenschaftlich anerkannte S3-Check ermittelt den persönlichen S3-Wert durch die Analyse der drei S:

  • Symmetrie
  • Stabilität
  • Sensomotorik. Also das Zusammenspiel von Sensorik (Sinneswahrnehmung) und Motorik (Bewegung)

Normwerte, erhoben an mehr als 5000 Personen, dienen als Vergleichswerte und erlauben eine objektive Aussage über die eigene Körperstabilität.

Wann trainiere ich Koordination am besten?

Der sinnvollste Zeitpunkt für ein Koordinationstraining ist nach einem kurzen Aufwärmen auf einem Cardiogerät. Die Muskulatur spricht zu diesem Zeitpunkt am besten auf Koordination an.

Wie trainiere ich meine Koordination?

Mit Hilfe der MFT-Geräte können Bewegungen in den verschiedenen Bewegungsachsen des menschlichen Körpers trainiert werden. Jede Station ist beweglich in eine andere Bewegungsrichtung und es gilt diese auszugleichen:

  • Front Wipp = Kippbewegungen nach vorne und hinten
  • Side Wipp = Kippbewegungen zu beiden Seiten
  • Twist = Drehbewegungen
  • Turn around = Bewegungen in alle Richtung möglich

Starten Sie jetzt mit Ihrem persönlichen Koordinationstraining
- und steigern Sie so Ihre Lebensqualität.

Für den Einstieg ins Training und zur Beantwortung weiterer offener Fragen wenden Sie sich bitte an einen medicsport-Mitarbeiter.